OTTO BUCHEGGER ERZÄHLT

Auf der Medien Gebrauchsanleitung habe ich schon viel Abstraktes dazu gesagt. Hier sammle ich, was meine praktische, persönliche und konkrete Erfahrung (Stand 2017/02) ist.

Mich hat Ende 2016 überrascht, welche Bedeutung man plötzlich den Fake News (Falschmeldungen, auch Hoax, Desinformation, Disinformation, Misinformation genannt) widmet. Denn in meiner Wahrnehmung war ich ein ganzes langes Leben lang überwiegend Fake News ausgesetzt! Aufgewachsen im katholischen und politisch polarisierten Österreich, lange in Wien und einige Jahre in den USA gelebt, nahe am Eisernen Vorhang mit jahrzehntelangem Kalten Krieg, viele Jahre Theater gespielt, lange im Marketing, x-Wahlkämpfe und hunderte falsche Bahn- und Flugansagen durchlitten, viele deutsche Medien gelesen und frustriert abbestellt, was soll mich da noch erschüttern?

Es ist sicher kein Zufall, dass das schnelle Anwachsen (und der damit verbundene kommerzielle Erfolg) von Social Webs (speziell Facebook und dank President Trump auch etwas Twitter) diese Frage hat akut werden lassen. Ich kann mir vorstellen, dass die etablierten Medien mit den Fake News eine Schwachstelle gefunden haben, mit der sie eine Chance sehen, ihre Meinungshoheit wieder zurück holen zu können.

Auch der US Wahlkampf 2016, in dem Donald Trump mit seinen „postfaktischen Meinungen“ und „alternative Facts“ (früher hätte man beides einfach „freche Lügen“ genannt) gewonnen hat, war sicherlich ebenfalls ein Auslöser. Aber auch hier könnten persönliche Ressentiments der etablierten Medien, die diesen Wahlsieg nicht vorhergesagt und danach nicht wahrhaben wollten, und die auch von Trump offen dafür beleidigt wurden, eine Rolle gespielt haben.

Sind nun Fake News ein echtes Problem oder nur ein Fake Problem? Für mich persönlich ist die Frage leicht zu beantworten. Sie sind für mich bisher kein echtes Problem. Ich kann damit umgehen, ich bin zu unbedeutend, um angegriffen zu werden und ich finde auch die Abwehrmöglichkeiten in den Social Webs (mit kommentieren, entfolgen und blockieren oder ganz abschalten) als ausreichend genug. Vieles, was bisher darüber hinaus zur Abwehr vorgeschlagen wurde, finde ich nicht angemessen und viel schädlicher oder gefährlicher als die Fake News selbst. Und ich treibe auch den nötigen Aufwand meinen Zugriff zum Internet sicher zu gestalten. Denn das ist wirklich ein Problem. Die diversen Propaganda- und anderen Falschmeldungen sind meist so durchsichtig, dass man davor kaum warnen muss.

Ein echtes Problem sind Fake News aber für ungebildete oder noch unerfahrene Menschen, wie z.B. auch Kinder und Jugendliche. Hier sind die Erwachsenen gefordert, die nötige Aufklärung zu vermitteln. Leider fallen auch immer wieder einige Seniorinnen und Senioren auf Hoax herein und wenn ich ehrlich bin, ist es auch mir schon passiert.

Die folgenden Listen sind subjektiv. Ich habe sie über viele Jahre gesammelt. Und vielleicht habe ich mich auch manchmal geirrt. Man möge mir verzeihen oder mir eine E-Mail schreiben.

Sehr glaubwürdig

Funkuhren (mit Empfangsanzeige, da kann man sich sogar auf die Sekunden verlassen)

Gedruckte Kalender

Ergebnisse von großen Sportevents mit vielen Zuschauern

Lottozahlen

Mathematik (ohne Statistik)

Eher Glaubwürdig

Aktienkurse

Wetterberichte, wenn lokal und für wenige Stunden

Lokale Nachrichten, die leicht überprüft werden können

Etablierte lokale Händler

Etablierte lokale Handwerker (leider nicht alle)

Endgültige Wahlergebnisse in Deutschland

ALDI Lebensmittel

Kochrezepte

Wikipedia, wenn die Einträge lange unverändert geblieben sind

Todesanzeigen

Nachrichten im ARD

Quarzuhren

Physik

Chemie

Zweifelhaft

Langfristige Wetterprognosen

Mindesthaltbarkeitsdatum

Fotografien

Auslandsnachrichten

Hintergrundberichte

Zeugenaussagen

Deutsche Presse (mit nur wenigen Ausnahmen)

Talk Shows

Public Relations

Social Webs (Facebook, Twitter)

Politiker Statements

Koalitionsvereinbarungen

Produktbewertungen, Warentests, Vergleichsportale

Wirtschaftsweise, Wirtschaftswissenschaft

Statistik

Gedruckte Fahrpläne

Informationen an Flughäfen

Archäologie

Psychologie

Trends, Megatrends

Navi

Mechanische Uhren

Nobelpreis Komitee

EU Kommission

Unglaubwürdig

Viele Prognosen von Experten

Geschichtsschreibung

Memoiren von Prominenten

Schützer aller Art

Bewertungsportale (wo es um viel Geld geht)

Finanztipps von guten Freunden

Chartanalysten

Parteiorgane (Zeitungen)

Politumfragen, wie Sonntagsfrage etc.

Propaganda, wie z.B Russia Today

Gewerkschaften (Ver.Di, GdL, Piloten)

Wahlprogramme

Koalitionsaussagen

Werbung

Deutsches Gesundheitswesen

Termine bei Ärzten und Kliniken (mit zu langen Wartezeiten)

Astrologie

Esoterik

Homöopathie

Science Fiction

Inschriften auf Grabsteinen

Versprechungen der Religionen nach dem Tod

Prognosen bei Windows Kopiervorgängen am Computer (sie erheitern mich jedes Mal)

Fake - Eisblumen

Fake - Eisblumen (besser der Schmuck eines Blumenladens in Tübingen)

 

 

INHALT

Creative Commons Lizenzvertrag Otto Buchegger

Vielen Dank, jede Bestellung über Amazon unterstützt meine Arbeit

Opa Otto erzählt Impressum Email Suche EUXUS - Reiseberichte aus Europa und den USA SENIORENFREUNDLICH - Senioren besser verstehn Opa Otto Blog Buchegger Visitenkarte Die Kunst der Klugheit von Otto Buchegger Die Praxilogie, ein Ratgeber für Lebensmanagement Der Ewige Garten, ein virtueller Friedhof SPAPO - Die Spasspost Stamps Briefmarken Seite Homepage von Helga Buchegger Link für Amazon Bestellungen